Zeit ist wohl das wertvollste aller Güter. Zeit zu haben beziehungsweise keine Zeit zu haben ist im Leben der modernen Menschen elementar. Es sagt viel über einen Menschen und dessen augenscheinlichen Charakter aus, wenn er pünktlich oder eben unpünktlich ist, wobei der letzte Fall eher zur Kenntnis genommen wird. Dieses zeitliche Präzisionsdenken manifestiert sich in Mitteleuropa. So überrascht es nicht, dass das Schweizer Uhrenhandwerk ein über die Grenzen hinaus etabliertes Ansehen genießt. Die Marke Tissot steht beispielhaft für eine Schweizer Erfolgsgeschichte, die seit 1853 Uhren unter der Prämisse besonderer Werte produziert. Mittlerweile ist die Marke in über 150 Ländern weltweit anzutreffen. Gegründet wurde die Firma allerdings im Ort namens Le Locle im Juragebirge der Schweiz. Ehemals von der Familie Tissot geführt, ist sie heute Teil der Swatch Group. Seit über 150 Jahren verfolgt die Uhrenfirma ihre Ziele unter denselben Werten und Leitbildern.

Tissot Uhren – Vereinigung starker Werte

Innovationsdenken, Leistungsfähigkeit, Erschwinglichkeit- diese Eigenschaften vereinen sich seit nunmehr mehr als 150 Jahren in der Firmentradition. Dass diese Werte nicht nur auf den Flaggen von Tissot stehen, sondern auch gelebt werden, beweisen die Meilensteine hinsichtlich Technologie und verwendeter Materialien, die von dieser Firma geschaffen wurden. Uhren, aus Kunststoff, Perlmutt, Holz oder Stein hat kein anderer Uhrenspezialist vor Tissot entworfen. Ebenso innovativ sind die Funktionen, die sich in den Uhren verbergen. Ein Beispiel ist die Navigator aus dem Jahre 1953, die 24 Zeitzonen anzeigen kann. Ein Beispiel von 1999 ist die T-Touch mit Touchscreen-Technologie, die gleich sieben Funktionen beinhaltet. 2003 wurde ein 350 Seiten starkes Buch über die Entwicklung der Marke herausgegeben. So viele Seiten wurden benötigt, um die innovative Leistung gebührend zu dokumentieren, wobei seither wieder einige Jahre mit Neuerscheinungen vergangen sind. Neben der Funktionalität besticht Tissot mit edlem Design, das sich durch die große Auswahl an verschiedenen Uhren fortsetzt und die verschiedensten Geschmäcker bedient.

Uhrenfamilien von Tissot

Die Kollektionen von Tissot gliedern sich in Uhrenfamilien, wie es von der Firma selbst betitelt wird. Ganz modern und mit der neuesten Technologie ausgestattet, sind die Modelle der Touchcollection hinsichtlich ihrer materiellen Zusammensetzung verschieden. Das heißt, dass es in den Uhrenfamilien der Modelle solche mit Titanarmband gibt, ebenso auch mit Leder oder Kautschuk. Selbst das Zifferblatt variiert. Dem Namen entsprechend sind die Uhrenfamilien der T-Sport- und der T-Gold-Kollektion ausgearbeitet. Hinter den Namen T-Trend und T-Classic verbergen sich Modelle, deren Funktionen größtenteils auf die Zeitanzeige beschränkt sind. Hierbei ist das Design an die Mode angelehnt. Sehr feminine Modelle finden sich ebenso wie klassisch, elegante Herrenarmbanduhren. T-Pocket heißen die Taschenuhrmodelle, die den Wurzeln der Firma entspringen und auch heute aus traditionellem Bewusstsein nicht fehlen dürfen. Hervorzuheben ist die Kollektion namens Heritage, die sehr exklusiv gestaltete Modelle führt. Darunter ist insbesondere die Heritage aus edelsten Materialien anlässlich des 150. Geburtstages der Marke. Natürlich hat eine solche Uhr einen gewissen Preis, jedoch ist es der Firma ein Anliegen, ihre hochwertigen Produkte zu erschwinglichen Preisen zu vermarkten.

Leistungsfähigkeit- ein Gedanke, der Sport ins Uhrenhandwerk bringt

Besondere Merkmale der Firma Tissot sind die lange Tradition, die innovative Kraft, mit der immer wieder Marktneuheiten entstehen, aber auch die Verknüpfung mit dem Sport. Diese Verbindung gestaltet sich derart, dass Tissot offizieller Partner verschiedener Sportrichtungen ist. Unter den unterstützten Sportrichtungen befinden sich: MotoGP, Eishockey, Radfahren, Fechten, CBA und andere rund um die ganze Welt. Offizieller Zeitnehmer ist dabei die Rolle der Uhrenmarke, die mit ihrem Einsatz nicht allein die eigene technologische Leistungsfähigkeit unter Beweis stellt, sondern sich auf die Leistungsfähigkeit der Menschen in den ausgewählten Sportarten beruft. Es verwundert nicht, dass die derzeitigen Markenbotschafter zu einem großen Teil aus den benannten Sportdisziplinen stammen. Unter anderem leihen Tony Parker (Basketballspieler) und Nicky Hayden (MotoGP Weltmeister 2006) der Marke ihr Gesicht. Aber auch Schauspielerinnen und Models wie Barbie Xu und Deepika Padukone geben sich die Ehre in die Fußstapfen bekannter Tissot-Träger zu treten. Tissot selbst nennt Elvis Presley, Grace Kelly und Nelson Mandela. Alles in allem zeichnet sich ab, dass die gelebten Werte der Marke Tissot in der Vergangenheit wie auch in der Gegenwart internationalen Stellenwert erlangt haben. Mit Tissot geht das Uhrenhandwerk mit der Zeit und unterstreicht die Bedürfnisse des modernen Menschen nach Design, Verlässlichkeit und Funktionalität.

weitere Informationen:

Impressum | Bildnachweis /* */