Das Unternehmen Patek Philippe wurde 1839 in Genf gegründet. Bis heute werden hier Luxusuhren hergestellt, die zu den teuersten der Welt zählen. Im Jahre 2001 wurde das Modell Sky Moon Tourbillon Ref. 5002 vorgestellt, von welchem pro Jahr nur zwei Exemplare hergestellt werden, die für einen Preis von 700.000 € den Besitzer wechseln. Dieses Unternehmen zählt heute noch zu einem der wenigen unabhängigen Uhrenunternehmen.

Die Geburt der Nautilus Uhren von Patek Philippe

Der Name Nautilus erinnert schon an Unterwasserwelten und Tauchboote. Für diese Modelle diente als Inspiration tatsächlich ein Bullauge, wie es vor vielen Jahren auf luxuriösen Passagierdampfern zu finden war. Ein rundes, stahlgefasstes Fenster, das auf der einen Seite mittels eines massiven Scharniers in der Bordwand verankert war und auf der anderen Seite mit einer massiven Schraubverriegelung fest in Dichtungen gepresst wurde. Diese Idee wurde perfekt in ein Uhrengehäuse umgesetzt. Dazu wurden acht Kreissegmente zusammengesetzt, die durch ihre Berührungspunkte ein angedeutetes Achteck bilden. 1976 kam die Patek Philippe Nautilus auf den Markt. Nach den anderen Modellen, wie z. B. der Calatrava, musste auch diese Uhr etwas ganz Spezielles und Unverwechselbares ausstrahlen. Von dem einzigartigen Design abgesehen, bestand die Nautilus aus einem hochstabilen Monobloc-Gehäuse aus Stahl, das aus den Vollen gefräst und mit einer massiven Lünette hermetisch dicht verschraubt worden war. Diese robuste Sportuhr war sehr großrahmig die Frage war, ob dieses Modell neben den sonst eleganteren Zeitmessern ihren Platz finden würde. Da der Erfolg jedoch unmittelbar eintrat, waren alle Zweifel schnell zerstreut.

Die eleganteren Modelle von Nautilus

Nachdem die erste großrahmige Nautilus den Spitznamen „Jumbo“ bekam, entwarf Patek Philippe 1982 eine weitere Ausführung mit kleinerem, Gehäuse. Später gab es sogar eine Nautilus als Damenuhr. Die Modelle sind auch heute noch teilweise sehr groß, da aber mittlerweile die Uhrwerke sehr flach sind (8,37 mm), bleibt der elegante Eindruck gewahrt. Verstärkt wird dieser ebenfalls von dem häufig verwendeten Saphirglasboden, durch den man das Uhrwerk bewundern kann. Auch die Damenmodelle können sich sehen lassen. Gefertigt aus Weiß- oder Rotgold kann man sie mit oder ohne Steinbesatz auf der Lünette erwerben. Der Steinbesatz besteht aus 46 Diamanten, was dieser Uhr eine noch elegantere Note verleiht. Das Ziffernblatt ist wahlweise silbergrau oder in Anthrazitgrau erhältlich. Eine sportlich schicke Uhr schlechthin, die für die Dame von heute neu interpretiert wurde. Zu dieser außergewöhnlichen Uhr können Ringe, die sich an die achteckige Lünettenform der Uhr anlehnen, erworben werden. Dass die Uhren wasserdicht sind, macht sie zu perfekten Begleitern auch in feuchteren Situationen, wo sie allerdings sicher nicht oft getragen werden.

Eine Nautilus als Geldanlage

Dass auch exklusive Uhren schon lange zu den Geldanlagen zählen, ist nichts Neues. Dazu gehören diese Uhren allemal. Oft werden die außergewöhnlichen Stücke von Generation zu Generation weitergegeben und steigern im Laufe der Jahre ihren Wert. Die Uhren von Patek Philippe gehören zu den wenigen Uhren, die selten an Wert verlieren. Nicht selten erzielen diese Uhren Spitzenpreise bei Auktionen, wie z. B. bei Sotheby´s am 10. Mai 2009 in Genf. Das teuerste Stück dieses Abends war eine Patek Philippe aus Platin, die für 362.500 Schweizer Franken den Besitzer wechselte. Wer mehrere dieser Werke sein eigen nennen kann, hat richtig investiert, selbst wenn sie selten getragen werden. Durch die strengen Qualitätskontrollen ist auch nach Jahren noch garantiert, dass diese Meisterwerke der Uhrmacherkunst perfekt funktionieren. Eine Nautilus verlässt das Haus Patek Philippe erst, wenn sie durchschnittlich 1200 Stunden ohne das Auftauchen auch nur des Ansatzes eines Problems gelaufen ist. Der hohe Standard dieser qualitativ extrem hochwertigen Uhren wird bei jeder Einzelnen gewahrt, egal, um welches Modell es sich handelt. Vielleicht ist das der Grund, warum diese Uhren jede Krise bisher ohne weiteren Schaden überstanden haben.

Werbefilm für die Nautilus Uhr von Patek Philippe
Impressum | Bildnachweis /* */